top of page
Suche

Nusszopf

Aktualisiert: 6. Apr. 2023

Dieser saftige Nusszopf ist eine herrliche Mischung aus einem Hefeteig und einer Füllung mit frischen Haselnüssen.



Zutaten Teig:

6 Eier

250g Vollfettquark

60g Butter

200ml Milch

100g Bambusfasermehl

100g Mandelmehl, hell und entölt

30g Flohsamenschalenmehl

10g Konjakmehl

1 Päckchen Trockenhefe

Wenig Zucker

1 EL Stevia/Erythrit Puder

1 Prise Salz

4g Xanthan


Zutaten Nussfüllung:

200g Haselnüsse, gemahlen

150g Stevia/Erythrit Puder

140ml Vollrahm

60g Haselnussmus

1 TL Zimt

Vanille


Zubereitung Teig:

  1. Die Eier und den Quark miteinander verquirlen.

  2. Die Milch mit der Butter in einem Topf auf dem Herd vorsichtig erwärmen. Nicht kochen! Die Butter soll flüssig werden, das Gemisch jedoch nur lauwarm werden.

  3. Die trockenen Zutaten (ausser dem Xanthan) abwiegen, in eine Schüssel geben und mischen.

  4. Nun die trockenen Zutaten zu dem Eier-Quark Gemisch hinzugeben.

  5. Die flüssige Butter mit der Milch dazu geben.

  6. Zuletzt das Xanthan dazu streuen und dann den Teig kneten.

  7. Mit einem Knethacken oder von Hand den Teig so lange gut kneten, bis ein homogener Teig entsteht. Wenn der Teig zu klebrig ist, noch etwas Bambusfasermehl dazu geben. Ist er zu trocken, etwas Milch hinzufügen.

  8. Nun den Teig abgedeckt in der Wärme eine Stunde gehen lassen.

Zubereitung Nussfüllung:

  1. Alle Zutaten abwiegen und in einer Schüssel gut mischen.


Zubereitung Nusszopf:

  1. Die Arbeitsfläche und Hände mit Bambusfasermehl bemehlen.

  2. Den Hefeteig nochmals kneten und anschliessend zu einem ca. 5-10mm dickem Rechteck auswallen. Dabei darauf achten, dass er nicht auf der Arbeitsfläche klebt. Ich wende den Teig und nehme erneut Bambusfasermehl, um das Kleben zu verhindern.

  3. Nun die Nussfüllung auf dem Teig gleichmässig verteilen.

  4. Den Teig von einer langen Seite her eng aufrollen.

  5. Die Rolle der Teigkante nach unten auf die Arbeitsfläche legen.

  6. Von der Mitte her mit einem scharfen Messer der Länge nach zum einen Ende hin schneiden.

  7. Die beiden Stränge vorsichtig flechten, indem man sie übereinanderlegt.

  8. Diesen Vorgang nun von der Mitte her zum anderen Ende hin wiederholen.

  9. Beide Enden unter den Zopf bringen.

  10. Der Zopf kann entweder auf ein Blech mit Backpapier gelegt und frei gebacken werden, oder in eine eingefettete Cake-Form gelegt werden.

  11. Bei 180 Grad Unter- und Oberhitze ca. 60 Minuten backen. Bitte die Backeigenschaften des eigenen Backofens berücksichtigen.

  12. Nach dem Backen auf einem Gitter auskühlen lassen.

Hinweise:

  • Xanthan dient der Elastizität, lässt man es weg, kann der Teig weniger gut geflochten werden.

  • Es kann auch frische Hefe verwendet werden. Diese wird mit etwas handwarmer Milch und einem TL Zucker aufgelöst.

  • Stevia/Erythrit Puder ist eine Mischung aus Erythrit (ca. 98%) und Stevia (ca. 2%). Man kann dies auch einzeln kaufen und selbst mischen. Um Puder zu bekommen, im Hochleistungsmixer einige Minuten auf höchster Stufe mixen.

  • LowCarb Teige gehen auf, jedoch nicht so stark wie man es von herkömmlichem Hefeteig gewohnt ist. Ich decke den Teig mit einem feuchten, warmen Küchentuch ab und stelle ihn an einen warmen Ort.

  • Zum Flechten gibt es auf Youtube gute Video-Anleitungen.

  • Konjakmehl kann man z.B. bei www.shileo.de kaufen. Dort gibt es auch den für meinen Geschmack besten Reis. Mit dem Code «Genussvoll10» bekommst du 10% Rabatt auf deine Bestellung



48 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mousse au Chocolat

Comments


bottom of page