top of page
Suche

Fladenbrot

Das würzige, herzhafte. Für selbst gemachten Döner oder Grillabende


Zutaten:

6 Eiweiss

30g Bambusfasermehl

40g Flohsamenschalenmehl

140g Mandelmehl, nicht entölt

1 Päckchen Backpulver

2 Päckchen Trockenhefe

1 TL Salz

2 EL Olivenöl

200ml warmes Wasser

1 EL Apfelessig


Zum Bestreichen/Bestreuen:

1 EL Olivenöl

Schwarzkümmel

Oregano, Thymian oder Rosmarin

Sesam

Grobes Meersalz

Zubereitung:

  1. Vorbereitung: Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Backblech und Backtrennpapier bereitstellen.

  2. Das Eiweiss schaumig (nicht steiff) schlagen.

  3. Die trockenen Zutaten abwiegen, in eine Schüssel geben und mischen.

  4. Nun das warme Wasser, Olivenöl und Apfelessig dazu geben.

  5. Mit einem Knethacken rühren, bis ein homogener Teig entsteht. Dieser Teig ist tendenziell eher weich und klebrig. Wenn der Teig zu klebrig ist, noch etwas Bambusfasermehl dazu geben. Ist er zu trocken, etwas Wasser hinzufügen.

  6. Nun den Teig abgedeckt ca. 10 Minuten gehen lassen.

  7. Nun den Teig auf ein Backpapier legen und mit feuchten Händen flach drücken, bis er ca. 2cm dick ist. Aus dem Teig können auch mehrere kleine Fladenbrote gemacht werden, dazu den Teig zuerst aufteilen und dann auf dem Backpapier flach drücken.

  8. Das typische Fladenbrot hat oftmals Einkerbungen. Diese kann man zB. mit der Rückseite des Brotmessers in den Teig drücken.

  9. Nun den Teig mit Olivenöl bepinseln, Gewürze und Salz nach Geschmack darüber streuen.

  10. Bei 200 Grad Umluft ca. 20-25 Minuten backen. Kleinere Fladenbrote brauchen weniger Backzeit. Bitte die Backeigenschaften des eigenen Backofens berücksichtigen.

Tipp: das übrig gebliebene Eigelb ist die ideale Basis für mein Pudding-Rezept. Man kann Eigelb aber auch einfrieren und bei Bedarf wieder auftauen.

60 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mousse au Chocolat

Comments


bottom of page