top of page
Suche

Mailänderli

Guetzli gehören für mich zur Adventszeit genauso wie Kerzenschein und gemütliche Abende am Feuer.

Die Mailänderli sind wohl der Klassiker schlechthin. Hier kommt mein Low-Carb Rezept.



Zutaten:

250g weiche Butter

180g Stevia/Erythrit Puder

2 Eier

150g Mandelmehl

30g Bambusfasermehl

1 TL Konjakmehl

1 Zitrone, den Abrieb

Vanille


Optional:

Eigelb und Milch zum Bestreichen

Oder: Stevia/Erythrit Puder und Zitronensaft für einen Zuckerguss


Zubereitung:

  1. Die weiche Butter in einer Schüssel aufschlagen. Das Stevia/Erythrit Puder, Salz und Vanille dazu geben.

  2. Nach und nach die Eier einrühren, bis eine helle Masse entsteht.

  3. Den Zitronen Abrieb dazu geben.

  4. Mandelmehl, Bambusfasermehl und Konjakmehl mischen und langsam zum Teig hinzufügen.

  5. Alles zu einer Kugel kneten.

  6. Den Teig nun im Kühlschrank für etwa eine Stunde ruhen lassen.

  7. Zum Ausstechen, den Teig ca. 8mm dick auswallen. Am besten geht das auf einer Dauerbackfolie und mit etwas Bambusfasermehl zum Bestäuben.

  8. Die fertigen Guetzli können nun mit einem Gemisch aus Eigelb und Milch bestrichen werden. Wer lieber einen Zuckerguss möchte, lässt diesen Schritt weg.

  9. Die Guetzli auf einem Blech im Ofen bei 180 Grad ca. 8 Minuten backen

  10. Nach dem Auskühlen können die Guetzli mit Zuckerguss überzogen werden.



Tipps: Weil Low-Carb Guetzli keinen Zucker enthalten, sind sie weniger lange haltbar. Am besten im Kühlschrank aufbewahren. Auch Einfrieren ist möglich, einige Stunden vor dem Geniessen aus dem Tiefkühler holen und auftauen lassen.

40 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mousse au Chocolat

Comments


bottom of page